Buchen Sie Ihre Reise!

Geographie von Baracoa / Guantánamo:

Der Ort der Provinz Guantánamo liegt am östlichsten Zipfel der Isla de Cuba; es hat eine Fläche von 6.167,97 km², was 4,6% der Gesamtfläche des Landes entspricht. Es grenzt im Norden an die Provinz Holguín und den Atlantischen Ozean, im Süden an das Karibische Meer, im Osten an den Paso de los Vientos, der die Insel Kuba mit der Republik Haiti trennt, und im Westen an die Provinz Santiago de Cuba. Die Zeitzone der Republik Kuba ist eine, GMT - 5.

Die Provinz Guantanamo besteht aus zwei großen natürlichen Regionen: dem Guantánamo-Tal, mit flachem Relief und einer ausgedehnten Bucht der Börse. Es hat wichtige Flüsse, die das dritte hydrographische Becken auf nationaler Ebene bilden, genannt Guantanamo - Guaso, wo 80% der Bevölkerung des Territoriums konzentriert sind. Die wichtigsten Flüsse sind unter anderem Toa, El Miel, Duaba, El Guaso und Yumurí. Die produktivsten Böden sind die braunen und alluvialen, die der landwirtschaftlichen Tätigkeit gewidmet sind: Zuckerrohr, verschiedene Feldfrüchte, Bereiche für die Viehzucht und die Forstwirtschaft. Das gebirgige Gebiet bedeckt 75% des Territoriums, wo sich das Sagua-Baracoa-Massiv befindet, eines der ausgedehntesten und attraktivsten des Landes. Nord ein schmaler Küstenstreifen mit umfangreichen Cocales im Mund vieler Flüsse schneiden befindet, an den Süden eine Küste mit dem Vorhandensein von Inter alluvialen Tälern erstreckt, wo die Landwirtschaft praktiziert wird, von der Küste von Hügeln getrennt geformt Marine Terrassen. Am östlichen Ende ist Maisí Plateau in einen der besten Seeterrassen Systeme weltweit skizzierten gelegen, mit zahlreichen Höhlen von großer Schönheit. Lesen Sie mehr...